Menschen- und umweltgerechte Unternehmensführung
 
 
 
Sealed Air GmbH

Sealed Air GmbH

Objekt:

Sicherheitstechnische Gefährdungsanalyse einer Beutelfertigungsanlage Cryovac CF – 18
anhand der Forderungen der Maschinenrichtlinie 98/37/EG

 

 

Die Beutelfertigungsmaschine ist eine teilautomatisierte Anlage für die Herstellung von Kunststoffbeuteln. Die Maschine besteht aus der Beutelmaschine (Baujahr 1992) und mehreren Einheiten, welche im Laufe der Jahre durch den Betreiber erweitert wurden.

  • Abwickeleinheit
  • Toaster
  • Pudereinheit
  • Zentralantrieb
  • Siegeleinheit
  • Transporteinheit
  • Kartonhebevorrichtung

 

Ziel:

Das Ziel dieses Projektes war die Begleitung bei der Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens und die benutzerfreundliche Gestaltung des Sicherheitskonzeptes unter Berücksichtigung der Anforderungen aus den verschiedenen Normen.

 

Partner:

Sealed Air ist führender Hersteller von Verpackungsmaterialien und Systemen für Produktschutz, Produktpräsentation und für Verpackungen von Lebensmitteln in Industrie- und Endverbrauchermärkten.
Mehr Infos unter www.sealedair.com

 

Projektbeschreibung:

Die Beutelfertigungsanlage Cryovac CF – 18 wurde 1992 aus den USA importiert und im Unternehmen Sealed Air in Betrieb genommen. Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Komponenten ergänzt und bestehende Maschinenteile wesentlich verändert, sodass im Sinne der Europäischen Maschinenrichtlinie eine neue Maschine hegestellt und somit der Betreiber zum Hersteller wurde.
Wir begleiteten die Mitarbeiter der Abteilung Engineering bei der Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens. Dabei kümmerten wir uns um die Produktsicherheit im Sinne der Maschinenrichtlinie, die Einhaltung einschlägiger technischer Normen, die Ausarbeitung eines benutzerfreundlichen Sicherheitskonzeptes, die Erarbeitung der technischen Dokumentation sowie um die Erstellung der Abnahmedokumentation.
Der Informationstransfer an die Mitarbeiter stand bei diesem Projekt im Vordergrund. In sämtliche Einsätze wurden die internen Beauftragten vollkommen eingebunden. Sie eigneten sich das erforderliche Fachwissen durch die Projektarbeit an und können dadurch den Sicherheitsaspekt in ihre zukünftigen Entscheidungen und Handlungen einbringen.

 

Vorgehensweise:

Die große Herausforderung bei diesem Projekt war es, die wesentlichen Eingriffe an die Beutelfertigungsanlage zu erkennen und die Übereinstimmung der bestehenden sicherheitsrelevanten Teile der Steuerung aus den USA mit den aktuellen europäischen Normanforderungen zu bewerten.

 

                                                                

 

 

 
News

17. April 2019

Auf ins Abenteuer Unternehmen

Michael Mock, Leiter des Kulturteams Produktsicherheit der SYSTENT GmbH, hat im Rahmen des Euregio-Projektes adventureX Südtiroler Start-up-Unternehmen beraten.
 
Detail

17. April 2019

Den Menschen als Ganzes betrachten

Der Gesundheitsschutztag am 11. April 2019 befasste sich mit den Herausforderungen einer zielgerichteten Umsetzung der arbeitsmedizinischen Betreuung und stellte den Menschen in seiner Ganzheit in den Mittelpunkt.
 
Detail

4. April 2019

Gerüstet für die Zukunft

Die Hauptveranstaltung des Projektes Begegnung Schule-Unternehmen vom Unternehmerverband stand heuer unter dem Motto „Unsere Unternehmen, unsere Zukunft“ und SYSTENT war mit Geschäftsführer Aribo Asam dabei, um die Zukunft der Jugendlichen mitzugestalten.
 
Detail

27. März 2019

Die europäische Maschinenrichtlinie in der Praxis

Andreas Wenter von SYSTENT war Referent zum Thema Maschinenrichtlinie beim Praxistag der Fachrichtung Maschinenbau der TFO Max Valier Bozen.
 
Detail

25. Februar 2019

Risiken minimieren

Der Arbeitsschutztag 2019 fand am 21. Februar in der Lichtenburg in Nals statt.
 
Detail
 
Kontakt